Igelburg Mossautal

 Home
Wer sind wir
Spendenkonto
Igel im Garten
Fütterung
Igelcam
Igel Story
der Rest..
Kontakt
Anfahrtskarte
Presse
Links
Impressum

 

Bei Igelfunden rufen Sie bitte umgehend an unter 06061 - 967 941! (Bitte ggf. auf den AB sprechen!)

Liebe Tierfreunde,

 wer ihn kennt, muss ihn einfach gern haben, obwohl er uns Menschen lieber aus dem Wege geht. Er ist ein lichtscheuer Geselle, der nachts sein Unwesen treibt und den Tag,  müde von der nächtlichen Jagd, lieber verschläft. Es sei denn, er ist krank oder hat Hunger wie ein Wolf. Dann  verlässt er auch tagsüber seinen gut versteckten Unterschlupf und sucht die Nähe  tierfreundlicher Menschen in der Hoffnung, bei ihnen Hilfe und vorübergehende Unterkunft zu finden.

Die Rede ist von Erinaceus europaeus Linné 1758, dem Igel. Er ist ein Insektenfresser,  über das gesamte Europa verbreitet und eines der ältesten noch lebenden Säugetiere. Er lebt seit dem Tertiär und damit rund 60 Millionen Jahre auf unserer Erde.  Das in Deutschland  heimische Exemplar gehört zur Art der Braunbrust- oder Westigel.

Die Natur hat  ihn mit allem ausgestattet, was er zum Überleben braucht: mit einem ausgeprägten Geruchs- und Hörsinn, einer nacht- und dämmerungsaktiven Lebensweise, einem Winterschlaf, in dem er von seinen Fettreserven zehrt  sowie  einer perfekten Abwehrhaltung gegenüber seinen Feinden. Droht Gefahr, rollt er sich blitzschnell ein und hält sich so, hermetisch abgesichert,  mit spitzen Stacheln seine Gegner vom Leibe.

Was vor der Zeit des Menschen über Millionen von Jahren so perfekt funktionierte, stellt heute die größte Gefahr für ihn dar. Durch die Ausbreitung des Menschen und die Technisierung  werden sein Lebensraum und seine Reviere immer kleiner, Futterquellen weniger und die Nahrung einseitiger.  Er leidet unter unserem Fortschritt und bezahlt dafür häufig mit seinem Leben.

Wir sehen diese Entwicklung seit langem mit Sorge. Wir können sie zwar nicht aufhalten, wollen aber auch nicht  tatenlos zuschauen, wie eines der liebenswertesten Geschöpfe, das lange vor uns da war, eines Tages von dieser Erde verschwindet.

 

Besucher:

Igelburg Mossautal bei Facebook: